Zentrale Notaufnahme
 Universitätsmedizin Leipzig

Anmelde- und Übergabekonzept Zentrale Notaufnahme an der Zentralen Notaufnahme

Durch standardisierte, transparente und patientenorientierte Arbeitsabläufe an der Nahtstelle zwischen Rettungsdienst und Klinik und durch frühzeitige Bereitstellung von personellen, apparativen und räumlichen Ressourcen soll die Patientenversorgung in der Zentralen Notaufnahme des Universitätsklinikums Leipzig (ZNA UKL) optimiert werden und Informationsverluste zukünftig vermieden werden.

Hierzu wurde in Zusammenarbeit mit der Branddirektion Leipzig, dem Ärztlichen Leiter Rettungsdienst der Stadt Leipzig, den ärztlichen Leitern der Notarztstandorte und der ZNA UKL ein Anmelde- und Übergabekonzept erarbeitet.

Voranmeldung

Alle notärztlich versorgten bzw. vom Notarzt zugewiesenen Patienten werden beim Koordinator Notaufnahme  möglichst frühzeitig angemeldet. Unabhängig davon erfolgt die Anmeldung von polytraumatisierten Patienten weiterhin direkt über das Traumahandy.

Information und Dokumentation

Die Entgegennahme der telefonischen Informationen durch den Koordinator erfolgt checklistenunterstützt und wird mittels eines Anmeldebogens dokumentiert.

Vorbereitung in der ZNA

In der Zeit zwischen Ameldung und Übergabe können in der ZNA der Behandlungsplatz vorbereitet und für zeitkritische Patienten evtl. sofort notwendige diagnostische Massnahmen bzw. Interventionen organisiert werden.

Patientenübergabe

Die Patientenübergabe findet zusammen mit dem Notarztteam und den weiterbehandelnden Mitarbeitern der ZNA patientenseitig direkt am Übergabe- oder am zugewiesenen Behandlungsplatz statt.

Informationen bei Übergabe

Für die weitere Behandlung notwendige Informationen werden übergeben und dokumentiert:

Allgemeine Angaben:

Name und Alter des Patienten, Ereignis mit Zeitpunkt, Ereignishergang, Hauptproblem/ Leitsymptome/ Verdachtsdiagnose, Behandlungsverlauf bis Eintreffen ZNA, Maßnahmen, Zustand bei Eintreffen ZNA

Anamnese

  • Allergies / Allergien
  • Medication / Medikation
  • Past medical history / Begleiterkrankungen
  • Last meal / letzte Mahlzeit
  • Enviroment / Events / Ereignisse (Hausarzt Pflege, Betreuung)

Besonderheiten:

Angehörige, Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung Beteiligte Instanzen   

Dokumente:

Einsatzprotokoll, Begleitdokumente wie Pflegeüberleitungsbogen, Verlegungsberichte, Arztbriefe, Wertsachen

Inkrafttreten

 Das Anmelde- und Übergabekonzeptist zum 02.05.2012 (06:00 Uhr) in Kraft getreten.

 
Letzte Änderung: 14.09.2015, 11:37 Uhr
Zurück zum Seitenanfang springen
Zurück zum Seitenanfang springen
Zentrale Notaufnahme