Zentrale Notaufnahme
 Universitätsmedizin Leipzig

Forschung

Die Mitarbeiter der Zentralen Notaufnahme des Universitätsklinikum Leipzig beschäftigen sich auch wissenschaftlich seit vielen Jahren mit notfallmedizinischen Themen. Zahlreiche wissenschaftliche Arbeiten sind als Originalpublikationen, Übersichtsartikel und Fallberichten erschienen.

Hierbei gibt es folgende Schwerpunkte:

  • Notaufnahme
  • Leitlinien Trauma- und Schockraummanagement
  • Schnittstelle bodengebundene und luftgestützte Rettung (z.B. BoLus-Studie)
  • Invasive Notfalltechniken
  • Teamqualifikation
  • Zukünftige notfallmedizinische Versorgung
  • Patientenzufriedenheit und Prozessoptimierung

Die Mitarbeiter der Zentralen Notaufnahme nehmen neben ihrer klinischen Tätigkeit zahlreiche weitere wissenschaftliche Aufgaben in verschiedenen nationalen und internationalen Gesellschaften war:

Poster

Gries A, Bernhard M, Hammer N, Bechmann I.
Wahlfach Notfallanatomie.
Netzwerktreffen für Führungskräfte -Wissensmesse
Multiprofessionelle Forschung und Lehre für die Patientenversorgung.
Leipzig, 25.11.2014 (PDF (PDF 9,1 MB))

Bernhard M, Koch S, Ramshorn-Zimmer A, Hartwig T, Gries A.
Observation des Schockraummanagements in der Zentralen Notaufnahme OBSERvE-­Studie - preliminary results
DIVI 2014 Hamburg, 05.12.2014 (PDF (PDF 2,5 MB))  

Ramshorn-Zimmer A, Klingberg K, Bernhard M, Exadaktylos A, Gries A.
Suprageriatrische Patienten in Zentralen Notaufnahmen
Vergleich zweier europäischer universitärer Notaufnahmen
DIVI 2014 Hamburg, 05.12.2014 (PDF (PDF 442 kB))

Hossfeld B, Bernhard M.
Development of a national Recommendation on out-of-Hospital Emergency Anesthesia in adults, IARS, 2015 (PDF (PDF 4,7 MB))

Jung K, Ramshorn-Zimmer A, Bernhard M, Schröder R, Kaul M, Gries A. 
Entwicklung bodengebundener Notarzteinsätze der Stadt Leipzig von 2003-2013.
DGIIN, 19.06.2015 (PDF (PDF 1,9 MB))

 
Letzte Änderung: 22.06.2015, 08:01 Uhr
Zurück zum Seitenanfang springen
Zurück zum Seitenanfang springen
Zentrale Notaufnahme