Zentrale Notaufnahme
 Universitätsmedizin Leipzig

Ersteinschätzung

Plus Symbol Grundsätzlich werden alle Patienten, die allein in die Zentrale Notaufnahme des Universitätsklinikums Leipzig kommen durch einen Koordinator Notaufnahme im Rahmen eines Erstkontaktes untersucht. Anhand der erhobenen Vitalwerte und Befunde erfolgt standardisiert die Ersteinschätzung des Patienten. So sollen Abläufe verbessert, Wartezeiten verkürzt und die Zufriedenheit der Patienten erhöht werden.

Die Reihenfolge der Behandlungsdringlichkeit ist wie folgt zu interpretieren. Nachdem beim Eintreffen in der Zentralen Notaufnahme geäußerten Beschwerden und gezeigten Symptome entsteht für den Patienten keine zusätzliche Gefährdung, wenn er entsprechend den vorgegebenen Wartezeiten auf den ersten Arztkontakt warten muss.

Der Ersteinschätzung resultiert eine standardisierte Festlegung der Behandlungsreihenfolge. Das heißt, die Behandlung gehfähiger Patienten erfolgt nach der Dringlichkeit ihrer Erkrankung und vorgegebenen Zeitstandards. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Behandlungsreihenfolge der Patienten sich nicht nach dem Eintreffen in der Zentralen Notaufnahme richtet, sondern nach der Dringlichkeit der Erkrankung/ Verletzung.

 
Letzte Änderung: 22.04.2015, 16:08 Uhr
Zurück zum Seitenanfang springen
Zurück zum Seitenanfang springen
Zentrale Notaufnahme